Seit vielen Monaten und Jahren Poppen bei Internetseiten Cookie-Hinweise auf. Die meisten User haben allerdings keine Ahnung was diese Kekse sollen, wozu sie dienen und weshalb sie immer wieder nerven. Die kleinen verpackten Kekse kommen als Textdateien auf den Computer und dienen unter anderem dazu, dass der Benutzer wiedererkannt und ihm das Leben „leichter“ gemacht wird, aber auch zu Werbezwecken.

Auch Websiteinhaber sind sich oft nicht im Klaren darüber, dass ihre Website Cookies speichert oder dass sie zu einem Hinweis darüber verpflichtet sind. Zusätzlich tritt mit Mai die EU Datenschutzrichtlinie in Kraft die nochmals Verschärfung und Hinweispflichten für die Websiteinhaber birgt.

Nähere Informationen was zu tun ist finden Sie auch auf der Website der Wirtschaftskammer.

https://www.wko.at/service/wirtschaftsrecht-gewerberecht/EU-Datenschutz-Grundverordnung:-Auswirkungen-auf-Websites.html

Falls Sie Support bei der Umsetzung benötigen können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Bidl: pixabay – siviarita