Interview mit Rudolf Weinzettl, Geschäftsführer der Waldviertler Fertigteilhausfirma WHB Holz GmbH

Woher kennen Sie Frau Mag. (FH) Lea Seidl und seit wann arbeiten Sie mit ihr zusammen?

Ich kenne Frau Seidl schon seit 2005. Damals arbeiteten wir beide bei T-Systems – Frau Seidl im Marketing und ich als Leiter eines technischen Bereiches. Dort hatten wir den ersten Kontakt, da Frau Seidl für mich einige Marketingaktivitäten wie z.B. Events umsetzte.

Warum haben Sie sich für diese Firma als Partner in allen Marketingagenden entschieden?

Die Entscheidung fiel aufgrund des persönlichen Kontaktes, sowie guter und erfolgreicher Zusammenarbeit schon bei T-Systems.

Was wurde durch das Unternehmen von Frau Seidl bereits für Ihr Unternehmen umgesetzt?

2011 beauftragte ich Frau Seidl mit der Umsetzung einer Pressemitteilung. Dann kamen nach und nach Themengebiete wie Gutscheingestaltung, Imagebroschüre und die Webseite, sowie unser Facebookauftritt hinzu. Auch unsere Pressefotos wurden von Frau Seidl gemacht und mittlerweile binde ich sie bei allen Marketingagenden ein. Die Redaktion der Webseite und Facebook gehören zu ihren laufenden Aufgaben.

Welche laufenden Agenden werden von Frau Seidl betreut?

Unsere Webseite, sowie Facebook und auch der Newsletter werden laufend von Frau Seidl betreut und verschickt. Newsletterversand, Redaktionierung der Webseite, Facebookauftritt, Koordination Image Kampagnen, Vernetzung mit Partnerbetrieben – praktisch die gesamten PR Agenden.

Wie entwickelte sich Ihr Geschäft seit der Zusammenarbeit mit Frau Seidl?

Neben den persönlichen Empfehlungen generiert die WHB zunehmend Geschäft über den WEB Auftritt und der Präsenz im Netz und den sozialen Netzen wie Facebook. Mit Frau Seidl haben wir auch schon Google-Adwords Kampagnen ausprobiert. In regelmäßigen Abständen erhalte ich von Frau Seidl Zugriffstatistiken zur WHB-Webseite mit ihren Erläuterungen und Empfehlungen.

Wie läuft die Zusammenarbeit aus Ihrer Sicht?

Die Zusammenarbeit läuft ausgezeichnet, zuverlässig, schnell und unkompliziert. Ich binde Frau Seidl mittlerweile in die Entscheidungsfindung bei Kampagnen, jeder Art von Werbung und dem Monitoring des WHB-Werbebudgets ein. Persönlich finde ich gut, dass sie „lästig und hartnäckig“ bei der Umsetzung von Aktivitäten ist. Meine oberste Priorität liegt auf der Führung meines Unternehmens, da vergesse ich schnell mal auf Marketing-Entscheidungen, die noch offen sind. Frau Seidl erinnert mich dann stets an noch offene Punkte, sodass wir auch keine Redaktionstermine verpassen und im Alltagsgeschäft nichts untergeht.

Wie beurteilen Sie die Zuverlässigkeit, Termintreue und Kompetenz?

Mit sehr gut nach dem Schulnotenprinzip.

Sind auch sehr kurzfristige / spontane Ideen oder Aufgaben umsetzbar?

Ja, beispielsweise wenn wir ein Haus aufstellen, schicke ich Frau Seidl oft erst am Abend des Aufstelltages die ersten Fotos, die dann noch am selben Tag auf meiner Webseite und auf Facebook gepostet werden.

Wie sieht es im Krankheitsfall aus? Gibt es eine Vertretung?

Bisher gab es noch keinen Anlassfall. Ich bin mir aber sicher, dass das unbedingt Notwendige auch in diesem Fall, genauso wie im Urlaub, erledigt wird.

Wie sehen die Schnittstellen aus?

Meist kommunizieren wir über E-Mail. Ein SMS schicke ich, wenn es mal ganz schnell gehen muß und ich innerhalb von ein paar Stunden etwas benötige wie z.B. das Posten der Fotos vom ersten Aufstelltag. Etwa zweimal jährlich finden auch persönliche Treffen statt, um alle Aktivitäten durchzubesprechen.

Spielt die räumliche Entfernung eine Rolle? Wie oft gibt es persönliche Treffen / Abstimmungsgespräche?

Nein, trotzdem sind persönliche Treffen immer wieder gut.

Welche Vorteile entstehen für Ihr Unternehmen durch diese Partnerschaft?

Der Vorteil für unser Unternehmen ergibt sich daraus, dass wir niemanden intern anstellen müssen, um professionelles Marketing betreiben zu können. Manchmal fallen mehr Marketingthemen an, manchmal weniger. Durch die Partnerschaft haben wir jetzt auch einen professionellen Web- und Facebookauftritt und informieren laufend über aktuelle Themen, Kundenstories und geben auch wertvolle Tipps zu Bauvorhaben. Über einen Newsletter haben wir auch regelmäßig Kunden- und Interessentenkontakt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass durch diese Partnerschaft immer unsere Unternehmenswerte – Individuell planen, Individuell bauen und Individuell wohnen – von Frau Seidl aufgegriffen werden und im Mittelpunkt stehen. Dadurch erhalten wir langfristig das Image hinter dem wir stehen.

Würden sie Ihren Erfolg auch zum Teil auf die Marketingarbeit von Frau Seidl zurückführen?

WHB wurde vor rund 20 Jahren als Waldviertler Unternehmen für den Fertigteilhausbau gegründet. Als ich 2007 das Unternehmen übernommen habe, war es ein Traditionsunternehmen, das bekannt war für seine Qualität, welches vorwiegend Häuser im klassischen Stil baute. WHB Bau hatte damals neun Mitarbeiter und erwirtschafte einen Jahresumsatz von rund 880.000 Euro.

Mein Plan war, mit dem Unternehmen einen neuen Weg zu wagen. Ich wollte  das Image ändern und auch neue Hausformen anbieten. Mein großes Anliegen war und ist es von dem traditionellen Image wegzukommen hin zu unserem Motto: „Individuell planen, individuell bauen, individuell wohnen.“  Wir wollten es schaffen, dass WHB auch mit modernen Häusern in Verbindung gebracht wird. Das haben wir gemeinsam mit Frau Seidl in den letzten Jahren gut hinbekommen und sie trägt somit sicherlich zum Erfolg und zur Generierung von Neugeschäft der WHB bei.

Mittlerweile führe ich ein Unternehmen welches moderne Häuser mit technischen Raffinessen zu günstigen Preisen anbietet und den Jahresumsatz um über 80 Prozent auf 1,6 Mio. € gesteigert und weit über 200 Häuser in Ostösterreich errichtet hat.

WHB ist weiterhin auf Erfolgskurs und wir

freuen uns über die Zusammenarbeit im Bereich Marketing mit Frau Seidl.